Ob Wellensittich oder Kanarienvogel, Zebrafink oder Gouldamadine - die zwitschernden Mitbewohner in ihren Vogelheimen und Zimmervolieren schätzen nicht nur das Gefieder reinigende Sandbad. Auch das Wasserbad ist ihnen sehr willkommen, speziell an heißen Sommertagen. Weil es während und nach einem solchen Bad in kühlendem Nass aber äußerts lebhaft hergeht - die gefiederten Freunde schütteln sich dabei sehr heftig - gilt es, das Vogelbad so einzurichten, dass die Badumgebung möglichst wenig verspritzt wird. Das gelingt am einfachsten mit Vogelbädern, die für eine Weile in die Öffnung des Vogelheims gehängt und nach ihrer Benutzung wieder abgehängt werden. In Zimmervolieren bietet es sich stattdessen an, sie in die Voliere hinein zu stellen. Das aber so, dass sie während der Benützung nicht umfallen können. Geben Sie in das Vogelbad stets nur umgebungstemperiertes Wasser und bieten Sie den Flattermännern diese Erfrischung durchaus tagtäglich an. ©

DruckenE-Mail

Zoo Riedle

Markgrafenstr. 26
78467 Konstanz

Kontakt

Tel. (+49) 7531 52600
Email: info@zoo-riedle.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr.: 9:00 - 18:30
Sa.:       9:00 - 16:00